Haarverlängerungen aus Indien – das Tempelhaar

Geschrieben von Alexa am in Allgemein, Produkte und Neuheiten

Tirumala Temple in IndienWas haben die Haarverlängerungen, welche man in vielen Geschäften zu kaufen und Onlineshops bestellen kann mit Indien zu tun? Wie kommen die Extensions dann zu uns nach Europa? Aber warum lassen sich die Inder überhaupt die langen und prächtigen Haare abschneiden?

Diesen Fragen sind wir auf den Grund gegangen.



Kurze Zusammenfassung: In Indien ist die Religion Hinduismus die Hauptreligion. Diese besagt, dass der Gläubige nach einem Indien - Pilger bei der HaarrasurGelübde oder einem neuen Lebensabschnitt die Haare opfern muss. Mit diesem Ritual wird ein Gelübde gelöst oder um eine Bitte bei der Gottheit gebeten.So kommt es, dass fast jeder Inder mehrmals im Leben zu einem Wallfahrtsort pilgert. Vor den heiligen Stätten wie der Tirumala Tirupati einer ist lassen sich die Gläubigen die Haare schneiden. Dabei ist es nicht selten, dass die Haare mit einem Rasiermesser komplett an der Kopfhaut abrasiert werden.



Lese hier weiter wie die Haarverlängerungen nach Europa kommen und zu Extensions weiter verarbeitet werden.► HaarverlängerungenHair Extensions bestellenHaarverlängerungen bei Daniela Katzenberger

Hier einige Videos zu diesem Thema: ► GEO – Reportage: Sadhus – Heilige AussteigerGalileo – HaarAlJazeera – Hair India (englisch)

► Eintrag bei Wikipedia: Tempelhaar

Tags:,

Pin It on Pinterest

Share This

Share This

Share this post with your friends!